Gemeinsamer Moment der Werke der Teilnehmer an diesem Kunstfestival ist ihr Interesse an der Zeitgenössischen Kunst, die keine Merkmale der direkten künstlerischen Handschrift des jeweiligen Künstlers aufweist. Mit anderen Worten: eine Kunst, deren formeller Charakter von der verwendeten Technologie, von vorhandenen präfabrizierten Komponenten (Readymades) oder dem Geschick der vom Künstler verdingten Fachleute geprägt ist. Das Kunstwerk entsteht so ohne direkten manuellen Eingriff seines Schöpfers. Solch ein Zugang ist heute in den Werken von Künstlern zu finden, die beispielsweise der Kategorie Konzeptuelle Kunst, Neue Medien-Kunst, Digitalkunst, Postinternet, usw. zuzuordnen sind. Dann spricht man von depersonalisierter, entpersönlichter Kunst, deren Autor neben seiner ursprünglichen Idee „lediglich“ für ein spezifisches Maß an technologischer Kontrolle sorgt. Anstelle üblicher Pinselstriche oder bildhauerischer Modellierungen wird man Zeuge von Versuchen und gewollten physikalischen Kompromissen, die bis an die Grenzen der Medien, voreingestellten mentalen Muster oder Professionen gehen, die von den Künstlern selbst notwendigerweise nicht beherrscht werden müssen. Auch trotz der Programmierung eines ähnlichen Typs von Werken entsteht hierbei im Gegensatz zur handwerklichen Konzeption ein spezifischer „Fingerabdruck“ des Autoren. (NICHT) BERÜHREN – das bedeutet heute nicht nur bilden, sondern auch, seine eigene Handschrift zu finden. Das geballte Interesse an der eigentlichen Entstehungsmethode von Kunstwerken erlaubt einen breiten Spagat zwischen unterschiedlichsten Formen der Zeitgenössischen Kunst, die nicht nur mehr das Medium der Malerei, Skulptur oder Installation, sondern die Position des Autoren selbst verbindet. Gleichzeitig werden die gegenwärtigen Möglichkeiten der Synthese von Kunst und Technik/Wissenschaft aufgezeigt.

Eröffnung des Festivals zeitgenössischer Kunst ART WEEK LIBEREC 2018 ein am 16.6. 2018 ab 15:30 Uhr an der Adresse nám. Dr. E. Beneše 2/10, Liberec stattfindet. Bestandteil des feierlichen Nachmittags sind eine Klang-Performance von Max Mohl und eine geführte Besichtigung im Kino Varšava unter Teilnahme der Künstlergruppe Rafani.

Die ART WEEK Liberec findet unter Förderung der Statutarstadt Liberec statt. Die ART WEEK Liberec wurde vom Kleinprojektefonds in der Euroregion Neiße im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit gefördert. ERN-0237-CZ-23.05.2016